Kamingespräche

"Fireside chats", also auf Deutsch: "Kamingespräche" nannte Franklin D. Roosevelt seine Radioansprachen zwischen 1933 und 1944. Er wollte damit tagesaktuelle, kontroverse Themen aus Politik und Gesellschaft in möglichst informeller und zwangloser Atmosphäre behandeln.

Hier und heute werden Kamingespräche vor allem geführt, um in einem kleinen Kreis ein komplexes Thema in Ruhe und Ausführlichkeit zu erörtern. Gern verbunden mit einem Abendessen und einem guten Glas Wein ist dies ein persönlicher Dialog unter Gleichen, auch bei inhaltlicher Differenz.

Dazu gehört sachliches Argumentieren, wechselseitiger Respekt, eine bestimmte "Gesamtchemie" - und natürlich der Kamin!

Kamingespräch des ASG Bildungsforums Düsseldorf

Voraussichtlich Ende Januar 2016 findet im Rahmen einer Reihe zu "Flüchtlingen in Deutschland" das erste Kamingespräch des Düsseldorfer ASG Bildungsforums statt unter dem Motto:

Was ist Fremd? Philosophische Betrachtungen zu Heimat und Fremde.

Nähere Informationen folgen.